Risiken
Regulierungen und Interpretationsspielräume

HIER GEHT ES ZUR FRANZÖSISCHEN VERSION.

31.03.2016
Autor: Philippe Lüthy

Sich innerhalb der Anlagelimiten zu bewegen und Regulierungen stark zu beachten, vermindert vordergründig die Risiken. Aber wenn dies die Zielerreichung gefährdet, können höhere Risiken die Folge sein. In Ausgabe 10/2015 der Schweizer Personalvorsorge befasst sich Philippe Lüthy, Leiter des Bereichs Investments von Mercer in der Schweiz, mit der Thematik. Den Artikel stellen wir hier zum Download zur Verfügung. 

Die Regulierungen lassen oft einen Interpretationsspielraum.
Entscheidend ist, wie man mit ihm umgeht.

Zum Artikel
Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. Das PDF mit dem vollständigen Artikel öffnet sich im Anschluss automatisch.
*Erforderliche Angaben