FRP 4

FRP 4

Our Thinking /

FRP 4
Calendar24 Oktober 2019

Im April hat die Schweizerische Kammer der Pensionskassen-Experten (SKPE) die Revision der Fachrichtlinie zur Bestimmung des technischen Zinssatzes, FRP 4, angenommen. Diese kommt in allen Abschlüssen ab 31. Dezember 2019 zur Anwendung. Die Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge (OAK BV) hat die Fachrichtlinie für allgemeinverbindlich für alle  registrierten Experten erklärt und gelten daurch für alle Vorsorgeeinrichtungen.

 

WAS BESAGT DIE FRP 4?

Der aktuelle Referenzzinssatz wird durch eine Obergrenze für den technischen Zinssatz ersetzt, d. h. es gibt eine fixe Limite, welche von einzelnen Vorsorgeeinrichtungen nicht überschritten werden darf. Diese Obergrenze beträgt per 31.12.2019 bei Verwendung von Generationentafeln 2,13% und bei Verwendung von Periodentafeln 1,83%.

Der vorgeschlagene technische Zinssatz muss langfristig in angemessenem Rahmen unterhalb der erwarteten Rendite der Anlagestrategie der Vorsorgeeinrichtung  liegen und kann über einen längeren Zeitraum beibehalten werden.

 

 

Der Experte muss bei der Empfehlung des technischen Zinssatzes die Struktur der Pensionskasse und weitere Faktoren berücksichtigen.

Rentnerlastige Pensionskassen sollen einen technischen Zinssatz wählen, der mit Blick auf die Duration der Pensionsverpflichtungen nah an einem risikoarmen Zinssatz liegt.


  Kontakt
Wenn Sie weitere Informationen benötigen, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus und wir werden Sie in Kürze kontaktieren.
*Erforderliche Angaben