Benefits sind einer der wichtigsten, aber gleichzeitig wenigsten effizienten Teile der heutigen HR-Landschaft. Selbst wenn digitale Lösungen eingesetzt werden, ist das HR-Team in der Regel immer noch stark in die meisten Prozesse eingebunden. Um sowohl für Ihre Mitarbeiter als auch für Ihr Unternehmen wirklich das Beste aus Ihren Benefits zu machen, sollten Sie sich auf diese Bereiche konzentrieren:

 

1. Kosten kontrollieren

  • Schaffen Sie einen klaren Überblick
    Das Benefits-Programm einer Organisation ist oft ein vielköpfiges Monster. Und wie in der antiken Sage kann das Abtrennen eines Kopfes, d. h. das Lösen einer bestimmten Herausforderung, dazu führen, dass neue, unvorhergesehene Probleme auftauchen. Um Ihre Benefits voll im Blick zu behalten, einschliesslich der Performance und Kosten, brauchen Sie eine klare Übersicht, die alle verfügbaren Informationen an einem Ort zusammenführt. Aktuelle Daten machen die Verwaltung des Benefits-Programms und aller damit zusammenhängenden Fragen einfacher und konsistenter, selbst wenn Sie länderübergreifende Pläne managen.
  • Verwalten und analysieren Sie das Benefits-Budget
    Durch die Analyse bisher unzugänglicher Informationen über Ihre lokalen und globalen Benefits-Programme hinweg können Sie erkennen, wo Leistungen und Anbieter standardisiert werden können. Dadurch wird die Komplexität des Angebots reduziert und eine höhere Kosteneffizienz erreicht. Ausserdem können Sie so Ihr Budget maximieren und sicherstellen, dass es dort eingesetzt wird, wo es die grösste Wirkung hat – und Sie damit mit weniger mehr erreichen können.
  • Steigern Sie das Engagement
    Mitarbeitende unterschätzen ihre Benefitspakete und nutzen sie deshalb oft zu wenig. Mit einer Online-Plattform können Sie das Engagement aufrechterhalten, indem Sie Ihre Value Proposition kontinuierlich verstärken und Ihre Investition in die Mitarbeitenden hervorheben. So bleibt die Inanspruchnahme hoch und die Mitarbeitenden nehmen den Wert Ihres Angebots besser wahr.
  • Prozesse automatisieren
    Personalabteilungen stehen unter zunehmendem Druck, mehr zu leisten, oft bei stagnierenden oder schrumpfenden Budgets. Vielbeschäftigte Benefits-Teams können von der Automatisierung manueller Prozesse profitieren und sich so auf wertschöpfende Aufgaben konzentrieren.
  • Automatisieren Sie Datenübertragungen
    Unzuverlässige, ungenaue Daten kosten Unternehmen Geld. Automatisierte Sofortübertragungen minimieren das Risiko, dass sich Fehler in Ihre Daten einschleichen, und stellen sicher, dass Ihre Mitarbeitenden zur richtigen Zeit den richtigen Versicherungsschutz haben – und Sie nur für Mitarbeitende zahlen, die auch versichert sein sollten.

2. Risiken kontrollieren

  • Minimieren Sie manuelles Datenhandling
    Datenschutzverletzungen sind mit enormen Kosten verbunden und schädigen die Beziehungen zu Kunden, Partnern, Mitarbeitenden und potenziellen Neuzugängen. Automatisierte Prozesse und Übertragungen machen den manuellen Umgang mit Daten überflüssig und stellen eine starke Governance sicher.
  • Vertrauen Sie auf unternehmenstauglichen Datenschutz
    Einige der sicherheitsbewusstesten Organisationen der Welt vertrauen Online-Plattformen die sensiblen Daten ihrer Mitarbeitenden an. Unternehmenstauglicher Datenschutz stellt sicher, dass Ihre Compliance-Anforderungen erfüllt werden und die Informationen Ihrer Mitarbeitenden sicher bleiben.
  • Lücken analysieren
    Die Gleichberechtigung der Geschlechter rückt in Unternehmen immer mehr in den Fokus. Analysen können Ihnen helfen, mögliche geschlechtsspezifische Lücken in Ihrem Benefits-Angebot zu finden und zu beheben. So stellen Sie sicher, dass Sie für alle Ihre Mitarbeitenden das Richtige tun und das Risiko eines Reputationsschadens vermeiden.

3. Verwaltung streamlinen

  • Digitalisieren und automatisieren Sie Ihre Verwaltung
    Komplizierte Regeln, manuelle Prozesse, verschiedene Anbieter und mehrere Systeme machen die Verwaltung von Benefits zu einer schwierigen und zeitraubenden Aufgabe. Durch die Verschlankung, Digitalisierung und Automatisierung Ihrer Verwaltungsprozesse können Sie umfangreiche Effizienzgewinne erzielen, unabhängig davon, wie komplex Ihre Benefits sind.
  • Führen Sie Ihre HCM-Anwendungen zusammen
    Die meisten HR-Teams nutzen viele verschiedene HCM-Anwendungen – aber diese sprechen nicht wirklich miteinander. Mit einer digitalen Plattform im Zentrum Ihres HCM-Ökosystems können Daten zwischen Ihren HR-, Gehaltsabrechnungs- und Anbietersystemen schnell und nahtlos übertragen werden, was den Zeit- und Ressourcenaufwand für die Bearbeitung von Daten zwischen den Systemen minimiert.
  • Geben Sie die Kontrolle nicht auf
    Die meisten Benefit-Plattformen werden auf einer "Managed-Service-only"-Basis angeboten – was Sie zur Aufgabe von Kontrolle zwingt. Indem Sie den vollen Überblick über den Prozess behalten, können Sie jeden Aspekt Ihrer Programme verwalten – von der Verwaltung und Berichterstattung bis hin zur Bearbeitung von Inhalten und der Kommunikation.
  • Befähigen Sie Ihre Mitarbeitenden
    Ein grosser Teil der täglichen Arbeit eines Benefit-Teams ist die Beantwortung von Mitarbeiteranfragen. Indem Sie Ihren Mitarbeitenden, wo immer möglich, die Möglichkeit zur Selbstbedienung geben, reduziert eine Online-Plattform deren Abhängigkeit von Ihnen und minimiert den Arbeitsaufwand Ihres Teams.

 

Eine digitale Benefit-Plattform wie Mercer DarwinTM kann Ihnen helfen, die Effektivität Ihrer Benefits deutlich zu steigern und ermöglicht es Ihnen, sowohl Kosten als auch Risiken zu kontrollieren und gleichzeitig das Engagement und die Produktivität Ihrer Belegschaft zu erhöhen. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren oder um eine Live-Demo anzufordern.

 

 

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zum Thema oder wünschen ein weiterführendes Gespräch? Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.
*Erforderliche Angaben